Aktuelles

Stellenangebot

Verfasst am 18.09.2017

Die Frankfurter Kanzlei SCHULTE RIESENKAMPFF sucht zur Verstärkung ihres French Desks französischsprachige Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen: Ausschreibungsdetails

Stellenangebot

Verfasst am 06.09.2017

Die Stuttgarter deutsch-französische Kanzlei DS Graner sucht zum nächstmöglichen Eintritt einen Rechtsanwalt/eine Rechtsanwältin:

Ausschreibungsdetails

Sprachkurs in Paris

Verfasst am 03.07.2017

Für kurzfristig Entschlossene: Französisch-Sprachkurs in Paris, Anmeldeschluss 15. Juli

Details

Stellenausschreibung: Volljurist/-in gesucht

Verfasst am 15.05.2017

Stellenanzeige_Jurist_OS

Referendare/Referendarinnen gesucht

Verfasst am 30.03.2017

Die „Fondation pour le droit Continental “ mit Sitz in Paris sucht für einen möglichst langen Zeitraum Referendarinnen/Referendare bzw. fest angestellte Mitarbeiter/-innen.

Nähere Informationen zur Tätigkeit finden Sie hier.

 

 

 

Deutsch-Französisches Parlaments-Praktikum 2017/18

Verfasst am 23.03.2017

Für das Programmjahr 2017/18 schreibt die französische Regierung erneut das jährlich stattfindende deutsch-französische Parlaments-Praktikum aus. Es bietet interessierten und hoch motivierten deutschen Studierenden und Hochschulabsolventen bzw -absolventinnen die Möglichkeit, ein Praktikum bei einem/-r Abgeordneten des französischen Parlaments, der Assemblée Nationale, zu absolvieren. Ein vorausgehendes Studiensemester am Institut d’Etudes Politiques de Paris dient der Vorbereitung auf das Praktikum bei der/dem Abgeordneten an der Nationalversammlung. Bewerbungsschluss: 31.3.2017

Weitere Informationen finden Sie unter dem Link zur Ausschreibung:

https://www.international.hu-berlin.de/de/studierende/ins-ausland/parlamentsstipendien-neu

Stellenausschreibung: Lektor(in) für deutsches Recht und deutsche Rechtssprache in Dijon

Verfasst am 09.03.2017

Für das akademische Jahr 2017/18 ist in der juristischen Fakultät der Université de Bourgogne in Dijon die Stelle eines/-r Lektor/-in für deutsches Recht und die deutsche Rechtssprache ausgeschrieben.
Details

Sommeruniversität 2017

Verfasst am 23.02.2017

Vom 3.-21.7.2017 lädt die Fondation du droit Continental in Paris zur zweiwöchigen Sommeruniversität ein. Professoren und Studenten aus über 50 Nationen werden dann zusammentreffen, um über aktuelle Fragen und Probleme des Civil Law sowie das internationale Handels- und Wirtschaftsrecht zu diskutieren. Die verschiedenen Lehrveranstaltungen werden in englischer, spanischer und französischer Sprache abgehalten. Abrundung erfährt die Sommeruniversität durch Besichtigungen der wichtigsten französischen Rechts-Institutionen wie zB. der Cour de Cassation und der Assemblée Nationale.

Weitere Informationen

Verleihung des DFH-Exzellenzpreises 2017 an Mainzer Absolventin Julia Ally

Verfasst am 09.02.2017

Am 26. Januar d.J. wurde in Berlin der DFH-Exzellenzpreis an Frau Julia Ally verliehen. Sie erhielt ihn für ihre herausragenden Studienleistungen in Frankreich und Deutschland; insbesondere für ihre Masterarbeit zur Vollstreckbarkeit von ausländischen Schiedssprüchen (Betreuung: Prof. Peter Huber).

Für ihre Bestleistung des Jahrgangs 2015/16 im Integrierten Studiengang Mainz-Dijon hatte sie bereits im Herbst 2016 den Linklaters-Preis des Fachbereichs erhalten.

Wir gratulieren Frau Ally sehr herzlich!

Pressemitteilung der Johannes Gutenberg-Universität

Perspektive Wirtschaftskanzlei am 28./29. April 2017

Verfasst am 09.02.2017

Ausgewählte Juristen werden hier eingeladen, sich bei zehn namhaften Kanzleien über Einstiegsmöglichkeiten zu informieren und wertvolle Kontakte zu Partnern und Associates aus allen Rechtsgebieten zu knüpfen. Auf dem Programm werden Workshops, Einzelgespräche sowie ein festliches Abendessen mit anschließendem Bar-Abend stehen.

Für diese Veranstaltung im Collegium Glashütten (nahe Frankfurt) können sich Juristen mit vollbefriedigendem staatlichen Teil der Ersten Juristischen Prüfung sowie Volljuristen unter http://www.e-fellows.netz/kanzlei bewerben.

Die Bewerbungsfrist endet am 12. März 2017.

Den ausgewählten Teilnehmern entstehen keine Kosten.