Aktuelles

Stellenausschreibung: Volljurist/-in gesucht

Verfasst am 15.05.2017

Stellenanzeige_Jurist_OS

Referendare/Referendarinnen gesucht

Verfasst am 30.03.2017

Die „Fondation pour le droit Continental “ mit Sitz in Paris sucht für einen möglichst langen Zeitraum Referendarinnen/Referendare bzw. fest angestellte Mitarbeiter/-innen.

Nähere Informationen zur Tätigkeit finden Sie hier.

 

 

 

Deutsch-Französisches Parlaments-Praktikum 2017/18

Verfasst am 23.03.2017

Für das Programmjahr 2017/18 schreibt die französische Regierung erneut das jährlich stattfindende deutsch-französische Parlaments-Praktikum aus. Es bietet interessierten und hoch motivierten deutschen Studierenden und Hochschulabsolventen bzw -absolventinnen die Möglichkeit, ein Praktikum bei einem/-r Abgeordneten des französischen Parlaments, der Assemblée Nationale, zu absolvieren. Ein vorausgehendes Studiensemester am Institut d’Etudes Politiques de Paris dient der Vorbereitung auf das Praktikum bei der/dem Abgeordneten an der Nationalversammlung. Bewerbungsschluss: 31.3.2017

Weitere Informationen finden Sie unter dem Link zur Ausschreibung:

https://www.international.hu-berlin.de/de/studierende/ins-ausland/parlamentsstipendien-neu

Stellenausschreibung: Lektor(in) für deutsches Recht und deutsche Rechtssprache in Dijon

Verfasst am 09.03.2017

Für das akademische Jahr 2017/18 ist in der juristischen Fakultät der Université de Bourgogne in Dijon die Stelle eines/-r Lektor/-in für deutsches Recht und die deutsche Rechtssprache ausgeschrieben.
Details

Sommeruniversität 2017

Verfasst am 23.02.2017

Vom 3.-21.7.2017 lädt die Fondation du droit Continental in Paris zur zweiwöchigen Sommeruniversität ein. Professoren und Studenten aus über 50 Nationen werden dann zusammentreffen, um über aktuelle Fragen und Probleme des Civil Law sowie das internationale Handels- und Wirtschaftsrecht zu diskutieren. Die verschiedenen Lehrveranstaltungen werden in englischer, spanischer und französischer Sprache abgehalten. Abrundung erfährt die Sommeruniversität durch Besichtigungen der wichtigsten französischen Rechts-Institutionen wie zB. der Cour de Cassation und der Assemblée Nationale.

Weitere Informationen

Verleihung des DFH-Exzellenzpreises 2017 an Mainzer Absolventin Julia Ally

Verfasst am 09.02.2017

Am 26. Januar d.J. wurde in Berlin der DFH-Exzellenzpreis an Frau Julia Ally verliehen. Sie erhielt ihn für ihre herausragenden Studienleistungen in Frankreich und Deutschland; insbesondere für ihre Masterarbeit zur Vollstreckbarkeit von ausländischen Schiedssprüchen (Betreuung: Prof. Peter Huber).

Für ihre Bestleistung des Jahrgangs 2015/16 im Integrierten Studiengang Mainz-Dijon hatte sie bereits im Herbst 2016 den Linklaters-Preis des Fachbereichs erhalten.

Wir gratulieren Frau Ally sehr herzlich!

Pressemitteilung der Johannes Gutenberg-Universität

Perspektive Wirtschaftskanzlei am 28./29. April 2017

Verfasst am 09.02.2017

Ausgewählte Juristen werden hier eingeladen, sich bei zehn namhaften Kanzleien über Einstiegsmöglichkeiten zu informieren und wertvolle Kontakte zu Partnern und Associates aus allen Rechtsgebieten zu knüpfen. Auf dem Programm werden Workshops, Einzelgespräche sowie ein festliches Abendessen mit anschließendem Bar-Abend stehen.

Für diese Veranstaltung im Collegium Glashütten (nahe Frankfurt) können sich Juristen mit vollbefriedigendem staatlichen Teil der Ersten Juristischen Prüfung sowie Volljuristen unter http://www.e-fellows.netz/kanzlei bewerben.

Die Bewerbungsfrist endet am 12. März 2017.

Den ausgewählten Teilnehmern entstehen keine Kosten.

LL.M. Day am 18. März 2017 in München

Verfasst am 09.02.2017

Der LL.M. Day bietet junge Juristen die Möglichkeit, einige der besten Law Schools der Welt im kleinen Rahmen kennenzulernen. In Gruppensitzungen und am Stand werden wichtige Fragen zu Planung, Finanzierung und erfolgreicher Durchführung eines LL.M.-Studiums beantwortet. Außerdem gibt es einen Vortrag zum amerikanischen Bar Exam, das sich gut mit einem LL.M.-Studium verbinden lässt.

Angesprochen sind Juristen ab einem Jahr vor dem Staatsexamen, Referendare und Doktoranden, sowie Volljuristen und Studierende der Rechtswissenschaften mit anderen Abschlüssen (z.B. Bachelor, Diplom).

Die Teilnahme ist kostenlos, die Zahl der Plätze jedoch begrenzt!

Die Bewerbungsfrist endet am 26. Februar 2017.

Weitere Informationen sowie Bewerbungsmöglichkeit unter www.e-fellows.net/llmday2017.

 

 

 

Online-Kurs zum neuen französischen Vertragsrecht

Verfasst am 09.02.2017

In den vergangenen Monaten wurde an der Universität Erlangen-Nürnberg der neue Online-Kurs „Das neue französische Vertragsrecht aus deutscher Sicht“ konzipiert. Dieses Angebot richtet sich an interessierte Wissenschaftler/-innen, Praktiker/-innen und Studierende – besonders an jene in den Studiengängen zum deutsch-französischen Recht, die einen Einblick in die Inhalte der ordonnance vom 10.2.2016 erhalten möchten.

Der deutschsprachige Kurs dient der Einführung in diese wohl bedeutendste Reform des französischen Code civil seit seinem Inkrafttreten im Jahr 1804 und ist damit für alle Studierende in den DFH-Studiengängen zum deutsch-französischen Recht relevant.

Der Kurs ist kostenfrei auf der E-Learning-Plattform der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg verfügbar, enthält zahlreiche Videos, Selbstlernfragen und Zusatzmaterialien und bietet die Möglichkeit zur Diskussion über die französische Vertragsrechtsreform.

Interessierte melden sich per Mail bei mailto:jura-Studienberatung@fau.de an

Weitere Details finden Sie hier: Flyer Das neue französische Vertragsrecht aus deutscher Sicht25-10

Interkulturelles Bewerbertraining 3.-5. März 2017 in Berlin

Verfasst am 09.02.2017

Die deutsch-französische Hochschule bietet vom 3.-5. März 2017 erneut ein Interkulturelles Bewerbungstraining an und lädt dazu alle DFH-Studierenden, die sich im letzten Studienjahr befinden und Absolventen, die seit max. einem Jahr ihr Studium abgeschlossen haben, nach Berlin ein.

Trainiert werden soll die Fähigkeit zur Entwicklung einer individuellen Bewerbungsstrategie und die Sensibilisierung in Hinblick auf interkulturelle Unterschiede in einem internationalen Berufsumfeld und den adäquaten Umgang damit. Auch der Erfahrungsaustausch und die Netzwerkmöglichkeiten der Teilnehmer untereinander spielen eine wichtige Rolle dabei.

Die Teilnahme am Seminar, die Übernachtung sowie die Verpflegung sind gebührenfrei, die Reisekosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

Die Anmeldung findet ausschließlich online über die Ausschreibung mit Anmeldeformular über die Homepage der DFH statt:

https://www.dfh-ufa.org/studierende/interkulturelles-bewerbertraining/uebersicht/

Eindrücke vergangener Seminare finden Sie hier:

https://www.dfh-ufa.org/studierende/interkulturelles-bewerbertraining/erfahrungsberichte/

Für weitere Rückfragen steht Frau Sandra Leeder zur Verfügung (leeder@dfh-ufa.org).