Aktuelles

Erfolgreiche Zusammenarbeit der Universitäten Mainz und Dijon: Wir gratulieren Laure Stark!

Verfasst am 03.12.2020

Frau Laure Stark ist die erste Doktorandin der juristischen Abteilung an der Universität Mainz, die ihren Doktortitel in einem Verfahren der gemeinsamen Promotion (französisch: “Cotutelle-Verfahren“) erworben hat. Frau Stark ist sowohl von der Universität in Dijon als auch von der Universität Mainz promoviert worden.

Im Cotutelle-Verfahren wird eine Dissertation durch zwei Universitäten in zwei Ländern gemeinsam betreut und begutachtet. Grundlage hierfür ist ein Partnerschaftsvertrag zwischen den Universitäten.

Frau Starks Arbeit wurde auf französischer Seite von Frau Prof. Sabine Corneloup und auf deutscher Seite von Herrn Prof. Urs Peter Gruber betreut. Ihre Arbeit befasst sich mit dem für das internationale Privatrecht grundlegenden Merkmal des Auslandsbezugs.

In Frankreich werden an eine Promotion besonders hohe Anforderungen gestellt. Die mündliche Verteidigung der Arbeit fand in Paris in der Université Paris II Panthéon-Assas statt. An der Prüfung waren insgesamt acht Professorinnen und Professoren beteiligt, vier aus verschiedenen Universitäten in Frankreich und vier aus verschiedenen Universitäten in Deutschland. Die deutschen Professoren waren aufgrund der Corona-Pandemie per Video zugeschaltet. Die Prüfung dauerte insgesamt über drei Stunden.

Frau Stark ist eine Absolventin des von Mainz und Dijon angebotenen deutsch-französischen Studiengangs und hat sich im Anschluss an ihr Studium in Mainz für eine deutsch-französische Doktorarbeit entschieden.

Frau Starks Leistung wurde mit der Bestnote „summa cum laude“ bewertet. Wir gratulieren ihr ganz herzlich!